Herren-Armbanduhr

Fashion Lifestyle

Armbanduhr – Günstig geht auch mal

Herrenuhren – Günstig geht auch mal

Ich stehe auf Armbanduhren, daraus mache ich kein Geheimnis. Und treue Leser unseres Blogs wissen, dass meine Leidenschaft Automatik Uhren gilt, denen ein meisterliches Handwerk zugrunde liegt. Qualität statt Quantität ist mein Motto und so habe ich lieber nur alle paar Jahre eine neue Uhr, die mich dann auch Jahrzehnte begleitet, als günstige Uhren, die mir nichts bedeuten.

Während Automatik Uhren für einen Moment vermeidlich die Zeit anhalten, halten günstige Uhren nach einiger Zeit einfach an.

…und das ist auch gut so. Ergibt sich schlicht aus diesem Fakt doch eine tolle Möglichkeit, auch in dieser Preiskategorie der männlichen Accessoires einen Nutzen zu sehen.

Günstige Uhren zeigen auch die Zeit an

Eine tolle Erkenntnis, die mich jedoch auf einen entscheidenden Punkt bringt: Aus funktionaler Sicht ist die Hauptaufgabe einer Uhr, die Zeit anzuzeigen. Tut sie dies einigermaßen akurat erfüllt sie ihren Zweck. Und auch, wenn mir die Technik sowie Optik der Uhr sehr am Herzen liegt, so gibt es zahlreiche Momente im Leben eines Mannes, in denen dies nicht im Vordergrund stehen muss oder gar sollte. Aus rein praktischer Sicht.

Nehmen wir zum Beispiel die Gartenarbeit, der ich Aufsitzrasenmäher fahrender Weise, mit beiden Händen im Lehmboden buddelnd, mit Kettensäge Äste abschneidend oder in diversen anderen Formen einen Großteil meiner Freizeit widme. All dies sind Situationen, in denen die Uhren wohlbehalten drinnen bleiben und ich die Zeit bei Bedarf meinem Handy entnehme. Und ich bin ganz ehrlich: So manches Mal habe ich schon gedacht, dass man für diesen Zweck einfach eine Gartenarmbanduhr haben sollte.

“Brauch ich keine Rücksicht drauf nehmen” – Armbanduhren

Somit ist für mich eine neue Kategorie der Armbanduhren entstanden und eine neue Ära beginnt. Warum? Nun ganz konkret hat sich ausgezahlt, dass wir diesen Blog betreiben und ich mit Ronny und seinem Portal herrenuhren-xxl.de in Kontakt gekommen bin. Schnell war eine Uhr ausgesucht, die preiswert ist und gleichermaßen, zumindest in Grundzügen, einigermaßen meinen optischen Vorstellungen einer schlichten, schicken und zu meinem Stil (ja, den habe ich auch im Garten) passenden Armbanduhr entspricht. Klar gibt es auf dem Portal auch die teurere Fraktion der Uhrenhersteller, aber das ist für diese Mission jetzt ja nicht das Ziel.

Herren-Armbanduhr

Ab in den Garten und an die schweren Geräte

Irgendwie ist es doch herrlich: Ich habe das Handy gegen die Armbanduhr eingetauscht. Ein toller Nebeneffekt ist, dass die Gartenarbeit damit noch meditativer wird, da ich abgeschnitten jeglicher Kommunikationskanäle agiere. Ok, nicht vollkommen, da ich nach wie vor mit dem Maulwurf über seine Arbeit streite, den Vögeln vorwerfe, dass sie meine Rasensaat auffressen und den Regenwürmern immer wieder sage, WIE COOL es eigentlich ist, dass sie zweigeteilt weiterleben und ich nicht mit jedem Spatenstich einen Mord auf dem Gewissen habe.

Aber zurück zum Thema. Mit der Wahl einer leichten und übersichtlichen Uhr steht dem handwerkenden Mann von heute nichts mehr im Wege. Handschuhe können bequem drüber gezogen werden, durch das Stoffarmband gibt es kein Kneifen, Zwicken oder Drücken und das Beste ist: Man kennt die aktuelle Uhrzeit!

Ist es schon Zeit für einen Kaffee? *aufdieUhrguck* Ja!

Kurzum: Egal ob Auto schrauben, Gartenarbeit, Malerarbeiten oder Bäume fällen – ich habe ab sofort, wenn auch nur temporär, einen neuen Wegbegleiter. Einen kleinen chinesischen Bruder viel hübscherer schweizerischer Schwestern, aber am Ende sind wir doch alle eine Familie…

Lohnt sich eine günstige Uhr für den Mann von heute?

Mein Fazit dieses gewagten Selbsttests fällt erwartungsgemäß ernüchternd aus:

  • Ja, Mann kann auch mit günstigen Uhren nach draußen gehen, ohne dass der Arm abfällt.
  • Ja, dabei kann man begrenzt auch seinen Stil bewahren.
  • Ja, für gewisse Einsatzzwecke ist es definitiv besser, eine günstige Uhr zu haben als keine.
  • Nein, es ist in der Regel keine langfristige Investition in einen mehrjährigen Wegbegleiter.
  • Dafür braucht man aber auch nicht allzusehr Rücksicht walten lassen und kann sich auf seine eigentliche Arbeit konzentrieren!

Mein ganz privater Abschluß: Nein, deratige Modelle werden es nie in meinen beruflichen oder privat-nicht-handwerklichen Alltag schaffen. Das ist aber auch gut so und letztendlich die Entscheidung eines jeden Einzelnen selbst. Für mich ist die Uhr eines der wenigen Accessoires, die einem Mann sehr individuellen Spielraum geben und zeigen, was einem wichtig ist. Und mir ist es eben wichtig, gute Handwerkskunst zu unterstützen und nicht im Überfluß und somit lieber nach der Devise “weniger ist mehr” zu leben. Gleiches gilt auch für Lebensmittel, aber das ist ein anderes Thema, welches wir in Kürze näher behandeln werden!

Gefühlter Hamburger Jung aber eigentlich Dorfkind von der Küste, selbsternannter Heimwerkerkönig aber eher -prinzessin, Blogger und Podcaster mit Herz, definitiv Gartenprofi ohne jedwede Diskussionen und leidenschaftlicher Glückspilz - tagsüber kreativ in der Agenturszene unterwegs, nachts schweißtreibend am Werkeln und Schrauben!

Schreibe einen Kommentar